Neue CD beim Maifest präsentiert

Von links: Rudolf Hartmann vom Förderverein „Spätes Glück“, Musikantin Ingrid Mallinger, Einrichtungsleiterin Heike Kehrle, Daniela Würfel, die scheidende Pflegedienstleiterin und Musikant Walter Mallinger Foto: privat

LAUPHEIM – Anlässlich des traditionellen Maifestes spielten die „Zwoi Liederlichen“, Ingrid und Walter Mallinger, ehrenamtlich zum 50. Mal im Pflegeheim Laupheim der St. Elisabeth gGmbH. Dabei präsentierten sie auch das von Walter Mallinger neu komponierte Lied „Nimm Dein Leben an“, das der Lieblingssong der Pflegeheimbewohner und Ehrenamtlichen ist. Auf ihrer in 50 Studiostunden professionell produzierten CD „Schön war die Zeit“ singen sie 14 alte Schlager und eigene Hits.

Vor zehn Jahren begann die Zusammenarbeit des Duetts Ingrid und Walter Mallinger mit der Pflegedienstleitung und dem Förderverein „Spätes Glück. Mit ihrem musikalischen Talent sorgen die Musiker aus Untersulmetingen für die besondere Note bei den größeren Heimfesten, wie Rosenmontagsball, Maibaumfest, Sommer- oder Oktoberfest und an Silvester. Bei den Bewohnern herrscht immer große Vorfreude auf diese Ereignisse, denn die Musik weckt alte Erinnerungen und verführt zum Mitsingen und zu manchem Tanz mit Pflegepersonal und Ehrenamtlichen.

Anerkennende Worte und ein Präsent der Einrichtungsleiterin Heike Kehrle sowie eine Urkunde für beispielhaftes ehrenamtliches Engagement durch den Vorsit-zenden des Fördervereins „Spätes Glück“, Rudolf Hartmann, waren ein kleines Dankeschön für langjähriges Wirken der Musikanten.

In den Tanzpausen wurde auch dieses Jahr durch den Förderverein ein kleiner, aber feiner Maibaum aufgestellt, der vom Fördervereinsmitglied Alois Haller gespendet und von den Betreuungskräften Roswitha Schorpp-Gastel und Schwester Gabriela mit Unterstützung der Bewohnerschaft herrlich geschmückt worden war. Einrichtungsleiterin Heike Kehrle verabschiedete die langjährige Pflegedienstleiterin Daniela Würfel mit großem Lob und stellte ihren Nachfolger, Pierre Melcher, vor. Nach Kaffee und Kuchen verwöhnten Oskar Friede und Jörg Stützer die Gaumen der Bewohner und Gäste mit Würstchen und Steaks vom Grill sowie mit einem einladenden Salatbuffet.

Wie immer fragten die Bewohner nach zahlreichen Zugaben am Ende der Veranstaltung mit leuchtenden Augen: „Wann kommt Ihr wieder zu uns?“ Schön war die Zeit!.


ANZEIGE (zur Finanzierung dieser Internetseite):