Die Biberach Beavers stellen sich vor

What time is it? Game Time

Die Football-Saison in den USA neigt sich dem Ende zu. Mit Spannung erwarten die Fans den 50. Superbowl, das große Finale der NFL (National Football League), welches am 7. Februar stattfindet. Football findet immer mehr begeisterte Anhänger in Deutschland und dank der Liveübertragungen auf Pro7Maxx und Sat.1. kann man jeden Sonntag Spiele der NFL schauen.

Während es also bei den Profis in Übersee um den Titel geht, bereiten sich die American Footballer der Biberach Beavers gerade mit voller Intensität auf die neue Saison vor. Die körperlichen sowie spieltechnischen Grundlagen werden bei zwei Trainingseinheiten mit der Mannschaft sowie beim gemeinsamen Fitnesstraining gelegt. Anfang April beginnt für die Oberschwaben dann ihre dritte Saison in der Oberliga, der höchsten Spielklasse Baden-Württembergs.

Der Erfolg der Beavers kommt nicht von ungefähr, sondern wurde vor allem durch Leidenschaft und viel ehrenamtliches Engagement ermöglicht. 1992 wurde die Abteilung American Football der TG Biberach gegründet. Der große Um- und Aufbruch der Footballer erfolgte 2007 mit der Vision, Football in Biberach als richtige Hausnummer zu etablieren. Coach Fabian Birkholz, der in der GFL (German Football League – höchste deutsche Spielklasse) als Spieler drei Meisterschaften mit den Hamburg Blue Devils gewann, brachte Begeisterung und Knowhow mit „auf’n Platz“. Auch abseits des Feldes wurden Kontakte geknüpft, Werbung gemacht und ein Unterstützerkreis aufgebaut. Wer selber für etwas brennt, kann auch in anderen Feuer entfachen. Die gesamte Struktur des Footballs in Biberach wurde professioneller – von der Jugend über Abteilungsleitung bis zur PR.

Heute gibt es neben den Seniors der Herrenmannschaft die Juniors der Tackle Jugend (14 bis 18 Jahre) und die Flaggies (7 bis 14 Jahre). Die jungen Wilden werden von Waldemar Kron, Alexander Wegner und Almir Delic trainiert – alles aktive bzw. ehemaliger Spieler der Beavers, die nun ihre Erfahrung und Leidenschaft an die nächste Generation weitergeben.

Neben den Spielern auf dem Platz begeistern vor allem die Cheerleader der Beaverettes die Zuschauer sowohl bei den Heimspielen, als auch bei vielen verschiedenen Veranstaltungen in und um Biberach. 18 Ladies sind inzwischen im Team von Cheerleader Trainerin Fiona Reimann.

Das Ergebnis dieses vielseitigen Engagements: Bezirksligameister 2012, Landesligameister 2013, 2. Platz in der Oberliga 2014. Inzwischen kommen fast 900 Zuschauer im Schnitt zu den Heimspielen, die mit einer großen Show aus US-Cars, Cheerleadern und Gewinnspielen ordentlich „American Flair“ versprühen.

Dabei ist dem Team aus Oberschwaben neben vollem Einsatz auf dem Feld auch die eigene Region wichtig. Mit dem Charity Bowl, einem Großevent mit Musik, Show, Feuerwerk und einem Freundschaftsspiel unter Flutlicht zum Abschluss der Saison, wurden in den letzten drei Jahren über 15.000,- € für „Kinder in Not“ an die Caritas gespendet.

Wer mehr über die Biberach Beavers erfahren möchte, wird im Internet unter www.biberachbeavers.de und auf Facebook unter „Biberach Beavers (American Football)“ mit den aktuellsten News, Infos über Trainingszeiten und Veranstaltungen versorgt.

ANZEIGE