Drei Mohren

zur_360_ansichtDrei Mohren
Inhaberin: Cornelia Mohnsame
Marktplatz 20
88471 Laupheim

Telefon: 07392/3659
Fax: 07392/18239

info@drei-mohren.com
www.drei-mohren.com

Öffnungszeiten:
Mo-Fr. und So. 10-14.15 und ab 17 Uhr, warmes Essen 11.30-13.30 Uhr u. 17-21.30 Uhr.

Bitte unterstützen Sie unsere Anzeigenkunden, ohne die das Magazin nicht zu realisieren wäre!

Drei Mohren, ein historisches Gasthaus

Der „Mohren“ gehört zu den ältesten Gebäuden Laupheims. Im Jahr 1434 wurde dem Ort Laupheim das Stadtrecht verliehen. Das Gebäude wurde als Vogtei -also zur Verwaltung- erstellt,
Rat- und Schulhaus mit dem einzigen Saal im Ort befanden sich im 1. Stock.

Unter dem Einfluss der Habsburger (vorderösterreichisches Lehen) bekam das Haus die Doppelmansarde als Dach aufgesetzt. 1799 wurden die Schankrechte und der Titel Drei Mohren wirksam. Der Name Drei Mohren ist anscheinend nicht verbürgt. Nach Gasthausnamen, welche Bäume oder Tiere zum Inhalt hatten, könnte ein „hoher Herr“ in seinem Gefolge diese 3 Bediensteten gehabt haben, vielleicht haben diese besonders den „gastronomischen Angeboten“ zugesprochen…

Im vorigen Jahrhundert -in den 30er-Jahren- befand sich auch ein Kolonialwaren-Laden im Erdgeschoss rechts, hier verkaufte Hugo Mann, ein berühmter Sohn der Stadt, sein erstes Schlafzimmer.
1952 wurde zur Entschärfung der Verkehrssituation ein Tunnel durchs Haus gebaut, heute ist die Verkehrssituation einmal wieder ein viel diskutiertes Thema.

4 Generationen Rieger bauten das Gebäude nach Bedarf um, es wurde angebaut und neu eingedeckt. 1996 zum „Haus des Jahres“ ernannt betrieb Hans-Peter Rieger 40 Jahre mit gutbürgerlicher Küche erfolgreich den „Mohren“. Er brachte ein Glockenspiel an und installierte einen besonderen Brunnen auf dem Vorplatz zur Verschönerung des Ensembles der historischen Gebäude des oberen Marktplatzes. Früher war dies „Die gastliche Ecke Laupheims“ mit 5 Lokalen, wie der Krone, dem Hasen, dem Lamm und dem Adler, im Platzverbund mit der Winterschranne und den Märkten ein einmaliges Angebot für Besucher.

Heute hält der Mohren unter der Leitung der humorvollen Wirtin Cornelia Marquart wieder gutbürgerliche Küche und reiche Getränkeauswahl bereit.

Das gemütliche Gasthaus bietet Platz in der Gaststätte für 90, im Biergarten für 60, in der „Glockenstube“ für 30 und im Nebenzimmer für 25 Gäste, wobei die beiden letztgenannten auch für geschlossene Veranstaltungen geordert werden können.

N.B.: Was doch die „liebe kleine Stadt“
an Gastlichkeit zu bieten hat,
ob neu, ob auch traditionell
Gerd Dentler verrät’s
in Laupheim aktuell!

ANZEIGE